HENRY - Drop Out 019


HENRY - Drop Out 019

Auf Lager
innerhalb 4 Tagen lieferbar

20,00
Preis inkl. MwSt. und inkl. Versand


EDITION

mit über 200 Min. Bonusmaterial!

Zusätzlich als streng limitierte Version mit original Soundtrack-CD erhältlich!

Henry teilt sich mit seinem alten Knastkumpan Otis eine schäbige Wohnung in einem heruntergekommenen Viertel in Chicago. Was Otis weiß: Henry arbeitet tagsüber als Kammerjäger. Was Otis nicht weiß: so wie andere abends fernsehen bringt Henry in seiner Freizeit wahllos Leute um – einfach so, aus Langeweile und zum Zeitvertreib. Als Otis’ Schwester Becky dann aber überraschend einzieht, ist es vorbei mit dem schweigsamen Nebeneinander der beiden Männer. Two’s company, three’s a crowd…

 

Drei Jahre lang verstaubte John McNaughtons (WILD THINGS) verstörender Debütfilm aufgrund eines X-Ratings unbeachtet in den Regalen, bis Filmemacher Errol Morris ihn 1989 entdeckte und zum Telluride Filmfestival einlud, wo ihn Roger Ebert sah. Der Rest ist Geschichte. 1990 startete der Film offiziell in den USA, unzählige Festivals legten nach und auch an HENRY entfachte eine Debatte über Gewaltdarstellungen im Film, die bis heute weltweit nachwirkt. Zu Recht, denn HENRY hat in den 26 Jahren seit seines Erscheinens kein bisschen von seiner Wucht und Intensität eingebüßt. Michael Rookers (SLITHER, SUPER) eindringliche und extrem beängstigende Verkörperung von Henry Lee Lucas gehört mit zu den besten filmischen Darstellungen eines Serienkillers überhaupt. Ein stilprägender Klassiker des Genres, der tiefe Spuren hinterlässt…

 

PRESSESTIMMEN:

„Ein eiskalter Schocker… Dieser Film strömt eine dunkle Kälte aus, die einen bis nach Hause verfolgen wird.“ ROLLING STONE

„Ein Affront ist dieser Film. Eine Provokation, ein Skandal. Selbstverständlich ist der Film nicht jedem zu empfehlen. Lässt man sich aber ein auf dieses unverschämte Killer-Dokudrama, ist man danach vielleicht nicht mehr derselbe.“ DIE ZEIT

Der wohl beste Serienkiller-Film, der je gedreht wurde.“ FILM 365

„Einer der besten amerikanischen Filme des Jahres.“ VILLAGE VOICE

„Eines der eindrucksvollsten Filmdebüts der 80er.“ VARIETY

„Eine der unangenehmsten aber auch fesselndsten Seherfahrungen, die je auf Film gebannt wurden.“ DARK MATTERS

„Ein erschreckender Film.“ LEXIKON DES INTERNATIONALEN FILMS

„Die gnadenlose Kälte des Films hat eine unbestreitbare Wucht.“ ELECTRIC SHEEP MAGAZINE

 

 

BONUSFEATURES:

- Audiokommentar von Regisseur John McNaughton

- Portait: The Making of HENRY

- The Serial Killers: Henry Lee Lucas

- Interview mit Regisseur John McNaughton

- John McNaughton im Gespräch mit Nigel Floyd

- Deleted Scenes und Outtakes mit Kommentar von John McNaughton

- Britische Zensurgeschichte

- Original Storyboards

- 24-seitiges Booklet mit einem Text von Dr. Stefan Höltgen

(alle Features mit deutschen UTs)

 

Henry_1.jpg


 

Henry_2.jpg
 


Henry_4.jpg

 


Henry_5.jpg

 


Henry_6.jpg

 


Henry_7.jpg

Diese Kategorie durchsuchen: Filme